Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mein Licht unter den Scheffel stelle und meine beruflichen Erfolge kleiner rede, als sie waren. “Ich kann doch nichts? Wo soll ich mich denn bewerben?”
Und das als ehemalige FĂĽhrungskraft, die ein Team von 40 Leuten unter sich hatte… Kennst Du das auch? Wir mĂĽssen uns viel mehr von Augen fĂĽhren, was wir in unserem Leben bereits erreicht haben und die Familienzeit gehört definitiv dazu und ergänzt unsere Qualifikationen.
Sie ist keine Auszeit, die man besser verschweigt!
Hier braucht es ein Umdenken in der Gesellschaft und in der beruflichen Welt.
Die Einstellung, dass man mit 40 keine Karriere mehr machen kann ist total veraltet. Ich habe dann noch 30 Jahre zu arbeiten – warum kann man in so einem langen Zeitraum denn keine Karriere mehr machen. Und warum kann ich die Jahre der Elternzeit nicht hinten dranhängen?

Diese Aspekte werden sehr schön in einem Buch analysiert, auf das ich heute u.a. eingehe und das ich Dir wärmstens empfehlen kann. (unbezahlte Werbung!)