Einträge von Susanne Johannsen

Die Sache mit der (verlorenen) Freiheit – Ein Anstoß zum Umdenken

Jede von uns wird sie kennen, die Lektüren über Freud und Leid des Mama-Daseins, die zu tausenden in den Bücherläden liegen.
Ich behaupte mal, dass der Großteil davon sich damit beschäftigt, wie man die damit verbundenen Probleme behebt bzw. damit umgeht.
Viel seltener liest man über das Glück, die Freuden, die stillen Momente, in denen man grenzenlose Liebe spürt.

,

Warum macht ihr mich so wütend?

Die Wut auf die eigenen Kinder ist kein schönes Thema, ja es ist nahezu ein Tabuthema. Gerade deshalb möchte ich darüber schreiben, denn ich weiß, dass es viele Mütter gibt, die meine Erfahrungen teilen.
Es ist nämlich unglaublich erleichternd, wenn wir hören, dass wir damit nicht alleine sind!

Bist Du zu alt um Kinder zu haben?

Je älter man wird, umso anstrengender werden Kinder. Ich glaube das liegt vor allem daran, dass wir zu lange ein freies Leben geführt haben. Wir mussten auf niemanden Acht geben. Waren mehr oder weniger nur für uns selbst verantwortlich. Haben Geld verdient, das wir nur für uns ausgeben konnten und haben uns entsprechend eingerichtet.

Ansprüche

Meine Ansprüche an mich waren schon immer relativ hoch.
Interessanterweise wurden sie mit der Mutterrolle noch höher.
Ist doch eigentlich komisch. Jetzt, wo ich mich entspannen könnte, weil kein Chef irgendwelche Forderungen an mich stellt, wollte ich erst recht beweisen, dass ich alles hinbekomme und gut mache!

O Du liebe Vorweihnachtszeit

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt …

Ja, ja, die ruhige, besinnliche Zeit, in der man gemütliche Nachmittage zu Hause verbringt. Draußen schneit es und drinnen brennen Kerzen oder Lichtergirlanden und wir verbringen unsere Zeit mit Basteln, Malen, Singen, Plätzchen backen, Bratäpfel essen und vielen anderen romantischen Vorstellungen, die wir in Werbespots und Zeitschriften präsentiert bekommen.
Mal ganz ehrlich. Ist das bei einer von euch wirklich so???

Latte Macchiato – What?

Kaum einer Mutter ist klar, was sie den ganzen Tag eigentlich leistet.
Wir alle erledigen an einem Tag so viele verschiedene Dinge und glauben dennoch, nicht genug zu tun. Die einzelnen Tätigkeiten gehen auch einfach unter in der Vielzahl dessen, was es zu erledigen gibt.
Mich ärgert es sehr, wenn von den sogenannten „Latte Macciato Müttern“ gesprochen wird.

Helikopter Eltern

Dieses Wort ist ja leider bereits seit einigen Jahren ein fester Begriff in der Eltern Literatur.
Ich habe mich schon öfters gefragt, wo diese Eltern eigentlich sind?
In meinem Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis konnte ich bisher zumindest nirgendwo welche entdecken.